Chaos im Kopf

Chaos im Kopf

Es gibt so Tage / Wochen / Phasen, in denen einen die Ereignisse einfach zu überrennen scheinen. Kennt ihr das? Schlag auf Schlag passieren Dinge, mit denen man im wahrsten Sinne des Wortes „im Leben nicht“ gerechnet hätte. Manchmal hat man regelrecht das Gefühl, dass einem die Brocken um die Ohren fliegen.
Was tut man dann? – Klar, man versucht, schnellstmöglich alles wieder in Ordnung zu bringen. Vor allem, wenn man sich bei all dem Chaos darüber bewusst ist, dass es Menschen gibt, denen es weitaus schlechter geht. Oftmals hat dieser übermäßige Fleiß dem Effekt, dass man die Dinge genau falsch angeht. Bis man irgendwann an dem Punkt ankommt, an dem man merkt, dass es Zeit wird, mal drei Gänge runter zu fahren, bevor man richtig blöde Sachen macht. Ich rate das oft Freunden, muss mich manchmal aber auch an meinen eigenen Rat halten: Einfach mal rausziehen. Aus dem Alltag, aus dem Chaos. Einen langen Spaziergang durch den Wald machen. Auch einfach mal sagen „Nein, ich kann gerade nicht.“ Damit sich das Leben irgendwann wieder richtig anfühlt, und nicht, als würde man gerade von einem Zug überrollt.
Gegen das Chaos in der Welt hilft, zumindest zeitweise, das Abschalten der Nachrichten. Gegen das Chaos im eigenen Kopf hilft manchmal nur das Abschalten des Alltags. Und sei es nur für eine Stunde.
Ich wünsche euch, die ihr euch gerade ertappt fühlt, und mir eine schöne Auszeit. 🙂

4 Antworten
  1. Sabine
    Sabine says:

    Wieder ein herrlich erfrischender Artikel, liebe Bettina! Auch das Abschalten des Kopfes kann man lernen, und ich kann aus Erfahrung sagen, es geht einem sehr gut dabei! Allerdings braucht es etwas Zeit, bis man sich selbst im Griff hat. 😉

    Antworten
    • Bettina Münster
      Bettina Münster says:

      Vielen Dank, liebe Sabine. 🙂 Ja, das Abschalten kann man lernen. Im Urlaub hatte ich das perfekt drauf, ich hab den kompletten Alltag einfach zu Hause gelassen. 🙂 Aber zu Hause stellt das oft eine Herausforderung dar.
      Wenn das Chaos im Kopf herrscht, weil man einfach eine so endlose To Do – Liste hat, hilft erledigen unheimlich. 😀 Meine ist heute ein gutes Stück kürzer geworden, und schon geht alles viel besser, und das Karussell im Kopf dreht sich schon viel langsamer. 🙂

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.