Ich winke in die Runde

Ich winke in die Runde

Liebe Freunde … aus den nahezu wöchentlichen Beiträgen hier ist in diesem Jahr leider eine eher monatliche Aktion geworden, sogar noch seltener. Manche Situationen bringen es halt mit sich, dass man nicht die richtigen Worte findet oder einem einfach die Worte fehlen.
Ich sag es mal so: Ich bin wieder da. 🙂 Dieses Jahr war so voller Herausforderungen, schwerer Schritte und Probleme … Die schlimmste Nebenwirkung dabei war die Erfahrung, auf die Sonnenseite zurück zu wollen, aber nicht so zu können, wie man will. Aber auch das habe ich, irgendwie, bewältigt.
Ich bin noch immer dabei, zu lernen und zu wachsen. Aber ein paar Dinge habe ich jetzt schon gelernt, und zwar in Hardcore-Variante (wie sollte es bei mir auch anders sein). Ich habe meine äußersten Grenzen kennengelernt, die Punkte, an denen man tatsächlich nicht mehr weitergehen kann, auch im wahrsten Sinne des Wortes. Und ich weiß, dass ich diese Grenzen nie wiedersehen will, denn sie sind dunkel und beängstigend und nehmen einem die Luft zum Atmen und den freien Geist zum Denken.
Ich habe aber auch gelernt, wie stark ich sein kann, wenn der einzige Weg der nach oben ist, weil man schon ganz unten ist. Natürlich haben mich diese Erfahrungen verändert. Aber ich hoffe, nicht so sehr, dass man sich fragt, wen man da jetzt vor sich hat. Und jetzt? – Bin ich wieder oben. Ich habe mein Lachen und meinen Humor zurück, meine Perspektiven. Mein Leben. Lange Zeit habe ich geglaubt, ich müsste mich jetzt verändern, um mein neues Leben zu leben. Das war ein Irrtum. Ich musste nur mich selbst finden. Ich habe viele Ängste durchgestanden und die meisten davon überwunden. Ich habe gemerkt, wer auch in Krisenzeiten zu mir steht und wer geht. Ich bin dankbar für jeden einzelnen von euch, der noch an meiner Seite ist. Danke, dass ihr mich nicht habt hängen lassen. Dass ihr da ward, wenn ich jemanden zum Reden brauchte, zum Weinen, zum Trösten, zum Lachen oder zum Schimpfen. Und dass ihr weiterhin da seid, so wie ich auch für euch.

Ich habe noch nicht alle Hürden genommen, ein paar Scherben müssen noch zusammengefegt und wieder zu Kunstwerken zusammengeklebt werden. Aber ich habe jetzt wieder die Kraft dafür. Und bin wieder in der Lage, die Dinge mit Humor zu nehmen. Ich fühle mich wohl, und das konnte ich sehr lange nicht sagen.
Ab jetzt kann es fröhlich und frisch weitergehen. Ich freu mich drauf.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.